Montag, 20. August 2012

Meine erste Tatüta

Heute nach der Arbeit wollte ich unbedingt nochmal etwas nähen.
Daher habe ich beschlossen, dass ich meine erste Taschentüchertasche (Tatüta) nähe. Im Internet bin ich dann auf diese Anleitung gestoßen und habe mich gleich an die Arbeit gemacht.

 Als erstes habe ich mir die Stoffe grob zurechtgeschnitten, die ich verwenden wollte.
Ich habe gleich alles doppelt gemacht, da ich mir gedacht habe, dass ich einen Versuch verhaue.


 Dann habe ich eine Schablone nach den Maßen 15 x 17,5 cm hergestellt und diese auf den Stoff übertragen.

Anschließend wird alles ausgeschnitten. Dabei kann man direkt auf der Linie schneiden, da die Nahtzugabe schon eingerechnet ist.

Die kurzen Seiten werden abgenäht. 

Nun werden die beiden abgenähten Seiten in der Mitte zusammengelegt und zusammengesteckt.
Die Seiten werden dann zusammengenäht. Dann kommt der schwierigste Schritt, denn nun müssen die Ecken so genäht werden, dass diese "Boxform" entseht. 

Aber ich habe es dann doch geschafft und sie natürlich gleich befüllt. Ich bin absolut zufrieden und werde sicher noch ein paar mehr Tatüta nähen :)

Kommentare:

  1. Huhu,

    danke für deinen Kommentar bei mir :-)

    Ich hole mir meine Inspirationen auch aus dem Internet. Die Links sammel ich alle auf meinem Blog. Vielleicht ist da noch das ein oder andere für dich bei.

    Dein Tatüta gefällt mir gut. Glaube da werde ich mich auch mal ran wagen.

    Ich nähe auch mit einer W6 Maschine :-)
    LG
    Yvi

    AntwortenLöschen
  2. ui schön, ein tatüta muss ich auch noch nähen, danke für die anleitung :-)

    wieso hast du denn deinen lieben kommentar bei mir wieder gelöscht?

    liebe grüße
    julia

    AntwortenLöschen
  3. das ist eine supersüße idee! *_*
    liebst, joy

    AntwortenLöschen
  4. Rosali von IKEA *hüstel* ;)

    Ich näh im Herbst immer Tatütas zum verschenken, super Sache um den Stoffresteberg etwas abzubauen... Ich kann keinen Schnippel wegschmeißen *g*

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!
    Du hast ja tolle Anleitungen in Deinem hübschen Blog - werde ab jetzt gerne öfter vorbeischauen :)
    Viele liebe Grüße von Alessa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marika,

    Deine Tatüta ist toll geworden und sieht so süß aus!
    Danke für Deine lieben Worte zu meinem rosa Kuchen :) Es gibt eigentlich kein Rezept - es ist Marke "Eigenbau" aber doch relativ einfach. Ich habe einen Schokorührteig für das Innere gebacken und dann halbiert, mit Erbeercreme gefüllt. Der gesamte Kuchen ist mit Fondant, das ich seeeehr dünn ausgerollt habe eingehüllt. Oben etwas Deko und schon ist er fertig! Wichtig ist, dass Kuchen mit Fondant zwar kühl aber nicht im Kühlschrank gelagert werden soll, da er sonst brüchig wird!
    Liebe Grüße, Duni

    AntwortenLöschen